Developed in conjunction with Ext-Joom.com



Nachdem sich die Schüler in ihren Gastfamilien eingelebt hatten, ging es am Montag, den 10.04.2012, mit dem Schulbus nach Madison, die Hauptstadt Wisconsins. Nach einer einstündigen Tour durch die University of Wisconsin, bei dem die Schüler von den Studenten der Uni herumgeführt wurden, lernten wir den Campus kennen, auf dem sich nicht nur hunderte Klassenzimmer für die über 40 000 Studenten, sondern auch 42 Büchereien befanden. Nebenbei bemerkte man den enormen Unterschied der Studiengebühren zwischen Deutschland und Amerika. In Madison zahlt man zwischen 18 000 und 26 000 Dollar im Jahr, sodass der durchschnittliche amerikanische Student mit 30 000 $ Schulden sein Studium beendet.

P4090005

DSCN2001

P4090010

Nachdem man jetzt also die Universität kennen gelernt hatte, durften die Schüler sich mit einer Kugel Eiskrem stärken, bevor man sich die Maschinerie des Milchbetriebs ansah, der sich hinter eben dieser Kugel Eis versteckte. Danach wurden wir endlich auf die Stadt losgelassen.

Nach einer entspannten Stunde in Madison trafen wir uns vor dem Regierungsgebäude, dem Capitol, wo die wir erst einmal als Fotomodels herhalten mussten. Die darauffolgende Tour durch das Regierungsgebäude war ebenso interessant wie lehrreich, wobei man erfuhr, dass Zuschauer im Plenarsaal des Senats zwar keine Plakate, dafür aber Waffen mit zur Zuschauerplattform nehmen dürfen.

P4090013

P4090015

DSCN2011

Als es dann zurück nach Wisconsin Rapids ging, freuten wir uns bereits auf den nächsten gemeinsamen Ausflug.

Der Blog wurde verfasst von Julia Fichtner und Anna Wittek.