Developed in conjunction with Ext-Joom.com



IMG 4293„Tor! Tor!“ – Deutschland ist zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht Weltmeister, befindet sich aber auf dem Weg ins Viertelfinale. Dennoch hallten diese Rufe am Donnerstag, den 26.6., durch die Mensa des HLG, die für einen Abend beim Spiel gegen die USA zum Stadion wurde.

Ausgestattet mit Trikots, Tröten und Tippzetteln stürmten ab 17:00 Uhr zunächst die Schüler und ihre Eltern die Mensa. Dort wartete bereits beste Bewirtung von foodpassion, passend zum Spiel auf deutsch-amerikanische Art. Der Förderverein war natürlich sofort mit Feuereifer dabei und bereit, diese Aktion mit WM-Trikots zu unterstützen.

Die Reihe „Zu Gast am HLG: Ehemalige Schüler des HLG stellen sich vor“ eröffnete Günther Leipold nach der Begrüßung durch StD Ulrich Kosterhon passend zum Motto des Jahresberichts mit einem Vortrag zum Thema Profi- und Laienfußball. Dabei erfuhr das Auditorium das, was man im vorhergehenden Interview im Detail nachlesen kann: Vielen bekannt als Stützpunktverantwortlicher des DFB, aber auch als Sportheilpraktiker und Inhaber des Leipold Therapie- und Trainingszentrums war unser erster Prominenter außerdem Kraft- und Fitnesstrainer bei  FSV Mainz 05 und hat dort zusammen mit Thomas Tuchel z.B. das Nachwuchstalent André Schürrle trainiert.

Leipolds Ausführungen zum Thema ließen bereits im Vorfeld die Leistungen des Mannschaftsspielers in einem ganz anderen Licht erscheinen. Der immense Druck ist laut dem Referenten ein Faktor, der Deutschland unter Umständen davon abhalten kann, Weltmeister zu werden. Einzeltalente und kreative Unikate, wie Neymar oder Messi bringt der deutsche Fußball derzeit nicht hervor. Die Stärken unserer Mannschaft sind eher Disziplin, Durchhaltevermögen, Taktik und Konsequenz.

So auf das Spiel eingestimmt warteten alle auf einige Tore Deutschlands in der ersten Halbzeit. Vergeblich! Die Gründe dafür erörterte Leipold zusammen mit seine Moderatorenteam Jakob Kolbeck (7d), Christoph Lieb (Q 11) und Kilian Zellner (Q 11), die ihrem Trainer geschickte Fragen zum bisherigen Spielverlauf stellten. Fröhliche Stimmung herrschte dann nach dem 0:1 in der zweiten Halbzeit! Unterstützt von solchen Fans gewann natürlich am Ende das deutsche Team! In der Schlussanalyse mit der Moderatorentrias prophezeite Leipold, dass Deutschland auf jeden Fall seinen Weg bis ins Finale machen werde. Ob es zum Weltmeistertitel gereicht hat, werden wir wissen, wenn alle diesen Jahresbericht in Händen halten!

Wer richtig getippt hatte, konnte sich auf die Preise freuen, die nach dem Ende des Spiels von Annette Kliebenstein und Carola Braun verlost wurden.

An dieser Stelle sei nochmals herzlich Herrn StD Ulrich Kosterhon für die Unterstützung bei der Organisation des ersten „Public Viewing“ am HLG und Herrn Leipold für die Moderation des Abends sowie für seine Bereitschaft, als erster ehemaliger Schüler unseres Gymnasiums den Auftakt der Reihe „Zu Gast am HLG“ zu gestalten, gedankt!