Developed in conjunction with Ext-Joom.com



Miriam Stangier belegt bei jugend creativ Spitzenplatz auf Bundesebene


AG3 Platz4 Miriam Stangier    

Bundesfinale beim 46. Jugendwettbewerb „jugend creativ“: Aus der Vielzahl der Bilder und Kurzfilme, die sich für die Bundesebene qualifiziert hatten, wählten die aus Kunstpädagogen, Künstlern, Filmemachern und Medienexperten bestehenden Bundesjurys in Berlin die deutschlandweit kreativsten und ausdrucksstärksten Beiträge zum Thema „Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?“ aus. Unter den Gewinnern: Miriam Stangier vom Hans-Leinberger-Gymnasium Landshut. 

Die Sechstklässlerin überzeugte die Jury mit ihrem Bild „Malalas Sieg“ und belegte in der Kategorie Bildgestaltung den vierten Platz in der Altersgruppe der fünften und sechsten Klassen. Die Zwölfjährige hatte ihr im Kunstunterricht entstandenes Bild bei der VR-Bank Landshut eG eingereicht und bereits auf Orts- und Landesebene gewonnen.

Die VR-Bank Landshut eG, die den Jugendwettbewerb veranstaltet und Miriam die Urkunde für den Bundessieg überreicht, freut sich mit der Gewinnerin: „Das Bild von Miriam gehörte für unsere Jury von Anfang an zu den besten ihrer Altersgruppe. Dass sie nun auch zu den Bundespreisträgern zählt, ist natürlich besonders schön“, so Maria Maierbeck, Marketingleiterin der VR-Bank Landshut eG. „Der Jugendwettbewerb ist für uns seit vielen Jahren eine wichtige Initiative, mit der wir Kinder und Jugendliche in ihrer Kreativität fördern möchten. Beim 46. Wettbewerb wurden 2.200 Bilder, 2 Kurzfilme und 1.900 Quizlösungen bei der VR-Bank Landshut eG eingereicht; insgesamt also mehr als 4.000 Beiträge. Wir sind jedes Jahr aufs Neue von der Vielzahl der Einsendungen und dem Einfallsreichtum der Kinder und Jugendlichen begeistert.“ Miriam beeindruckte die Jury mit ihrer kritischen Darstellung des Wettbewerbsthemas. „In diesem Linolschnitt wird Malalas Sieg über den Anschlag durch die Taliban dargestellt. Die Tafel im Bild soll vermutlich symbolisieren, wie Malala heutzutage Vorträge in der ganzen Welt hält, um für Frieden zu kämpfen, und die Gesellschaft so Anteil an ihrem mutigen Kampf nimmt. Die Darstellung ihrer Person wirkt selbstbewusst und kraftvoll. Die Figur des auf dem Boden liegenden Taliban-Kämpfers steht dazu im Gegensatz. Die Arbeit ist eine kraftvolle, plakative Umsetzung, die einen interpretativen Freiraum zulässt“, so Bundesjurymitglied Petra Konopka, Bildredakteurin beim Nachrichten-Magazin für Kinder „Dein SPIEGEL“.

Gemeinsam kreativ sein beim Bundespreisträgerworkshop

Die Bundessiegerinnen und Bundessieger der 46. Wettbewerbsrunde können sich nun auf einen einwöchigen Kreativ-workshop an der Ostsee freuen. Vom 31. Juli bis 7. August 2016 können sie sich in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg in attraktiven Mal-, Zeichen- und Filmworkshops unter professioneller Anleitung mit den anderen jungen Talenten austauschen und an einem abwechslungs-reichen Rahmenprogramm teilnehmen

47. Wettbewerb „Freundschaft ist ... bunt!“ startet im Oktober

Mehr als 563.200 Beiträge aus ganz Deutschland wurden beim 46. Jugendwettbewerb eingereicht, darunter über 357.600 Bilder, 300 Kurzfilme und mehr als 205.300 Quizlösungen. Am 4. Oktober 2016 startet „jugend creativ“ zum Thema „Freundschaft ist ... bunt!“ mit Schirmherr Willi Weitzel und Botschafter Peter Maffay in die 47. Runde.

VR Bank 2a

Maria Maierbeck von der VR-Bank Landshut, StD Ulrich Kosterhon und StRin Cornelia Kuglmeier (von links) gratulieren Miriam Stangier 

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie eine Übersicht der Bundespreisträger beim 46. Jugendwettbewerb finden Sie im Internet unter www.jugendcreativ.de. Informationen zu den Preisträgern aus Landshut sind unter www.vrla.de abrufbar.