Developed in conjunction with Ext-Joom.com



Leukämie1Das Hans-Leinberger-Gymnasium organisiert zusammen mit der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB), der Stadt Landshut und der Pfarrei St. Nikola eine Typisierungsaktion an der Schule. Die Aktion "Landshut gegen Leukämie", die unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Alexander Putz steht, findet am Samstag, 29.4.2017, von 11 bis 16 Uhr am Hans-Leinberger-Gymnasium statt.

 

 

 

Damit Patienten, die an Leukämie erkrankt sind, geheilt werden können, brauchen sie eine Stammzellenspende. Passende Stammzellenspender müssen gefunden werden, um zur aktiven Heilung vieler Betroffener beitragen zu können. So auch für die 23-jährige Landshuterin Theresa.

Vor vier Monaten bekam Theresa die niederschmetternde Diagnose: Akute Lymphatische Leukämie! Theresa hat vor ein paar Jahren im Kinofilm "Mischgebiet" mitgespielt, am Karfreitag strahlt das ZDF den Beitrag "Leben ist mehr!" aus, in dem Theresa mit dem Arzt und Moderator Dietrich Grönemeyer über ihr Schicksal spricht.

Hilfe für Theresa kann jeder leisten, indem er die Aktion publik macht oder für die kostenintensiven Typisierungen spendet. Grundsätzlich kann man sich von 18 bis 45 Jahren registrieren lassen, Blutstammzellen kann man bis zum vollendeten 60. Lebensjahr spenden. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie dem beigefügten Flyer, denn es gibt auch Einschränkungen und Ausschlussgründe für eine Blutstammzellspende.

Alles Wissenswerte zur Knochenmarkspende selbst erfährt man unter www.akb.de.