Developed in conjunction with Ext-Joom.com



Mit heißen Rhythmen und frechen Texten haben die jungen Musiker des HLG am Mittwochabend den letzten Resten der Wintermüdigkeit den Kampf angesagt. Bei dem vielfältigen Programm kamen Anhänger aller Musikepochen auf ihre Kosten. Auch die Lachmuskeln wurden durch die witzigen Texte und satirischen Einlagen strapaziert.

IMG 1601

 

 

Wie im Kino wurden die Zuschauer durch die Fanfare des Filmverleihs „20th Century Fox" begrüßt, die die Bläser live eingespielten. Schulleiter Peter Renoth stellte nach diesem „heroischen Beginn" in seinen Begrüßungsworten vor allem den großen Zuspruch heraus, den die musikalischen Gruppen an der Schule fänden.

IMG 1577

In der Tat zeugte das Programm von der Begeisterung, die sowohl Schüler als auch ihre Lehrer für die Musik empfinden. Die drei Schulchöre geleitet von Michael Laumann zusammen umfassten so viele Schüler, dass die Bühne für einen gemeinsamen Auftritt kaum ausreichte. Beeindruckend war die Stimmgewalt, mit der sie moderne Hits wie „This is the life" von Amy McDonald oder „Viva la Vida" von Coldplay zur Aufführung brachten. Mit Leonard Cohens „Hallelujah" sorgten die Sänger für Gänsehaut beim Publikum.

IMG 1590

Doch auch der Humor kam beim alljährlichen Frühjahrskonzert nicht zu kurz. Bissig, aber doch liebevoll stellten die Lehrkräfte Susanne Poppe und Elmar Scholz den ersten sonnigen Frühlingstag auf der heimischen Terrasse vor. Bayerisch ging es bei dem Auftritt des Unterstufenchores zu. Willy Astors „Guantanamera" forderte mit seinen zahlreichen Wortspielen das Publikum und spätestens bei dem zotig-bayerischen „Huraxdax-Gstanzl" wurde es für Zuhörer von jenseits des Weißwurstäquators unmöglich, den frechen Texten zu folgen.

IMG 1609

Die Orchester, dirigiert von Roland Baumgartl, zeigten klar den Zusammenhalt der Schulgemeinschaft. Im Vororchester musizierten Schüler und Lehrer Seite an Seite und ließen gedanklich mit ihrem mittelalterlichen „Ungaresca" bereits die Landshuter Hochzeit anklingen. Das große Orchester beschwörte mit dem „Salut d'amour" große Gefühle herauf. Als Motto des Abends könnte man Bochmanns Stück „Mit Musik geht alles besser" sehen, das der Lehrerchor überzeugend darbot.

IMG 1583

IMG 1605

IMG 1611

Krönenden Abschluss bildete der Auftritt der Big Band unter Leitung von Walter Kirch. Der Gitarrist Michael Schützmeier ließ es bei „Smoke on the Water" von Deep Purple krachen. Einen Ohrwurm gaben die Bläser und Schlagzeuger dem Publikum mit den heißen Rhythmen von „Smooth" und den altbekannten ABBA-Liedern mit nach Hause.

IMG 1616

IMG 1617

Am Ende sprach der Ministerialbeauftrage Klaus Drauschke dem Publikum aus der Seele, als er erklärte: „Konzerte wie dieses sind wie das Salz in der Suppe und machen das bayerische Gymnasium erst aus."