Developed in conjunction with Ext-Joom.com



Römer2Am Montag, den 24.10.2016, war es so weit: Das P-Seminar Latein, unter Leitung von Frau Braun, bescherte allen Schülerinnen und Schülern der fünften Klassen den „Dies Latinus“. Ein lang geplanter Tag begann, an dem die Antike mit all ihren Facetten und vor allem natürlich der Spaß am alten Rom im Vordergrund standen.

 

  

 

Die Idee hinter diesem Kurs war es, den Jüngsten an der Schule eine nur scheinbar längst vergangene Kultur näher zu bringen und zu beweisen, dass man auch heute noch Zugang zur Antike finden kann.

Um 8 Uhr morgens trafen sich alle Fünftklässler in der Mensa, woraufhin sie ihrer Wunschwerkstatt zugeteilt wurden. In diesen Workshops wurden bis zur Pause leckere, römische Gerichte zubereitet, antike Spiele gebastelt - und natürlich auch gespielt - , Öllampen getöpfert oder T-Shirts und Taschen mit lateinischen Motiven oder Sprüchen versehen. In einem Workshop wurde sogar ein Film über römisches Militär gedreht! Nach der Pause ging es weiter mit der Olympiade in der Turnhalle, mit Disziplinen wie dem Diskuswurf (mit Frisbees), dem Wagenrennen (in Schubkarren), Harpastum, einer römischen Version des heutigen Völkerballs, und dem antiken Dreibeinlauf! Die zehn besten Schülerinnen- und Schülerteams, bestehend aus jeweils 2 Kindern, erhielten am Ende tolle Preise, die von der Sparkasse gestiftet worden waren.

An dieser Stelle will sich das P-Seminar Latein nochmals bei allen Mitwirkenden und Sponsoren – der VR-Bank, Möbel Biller, der Gemüseschwaige Eibl, der Bäckerei Mareis und natürlich dem Förderverein des HLG – herzlichst für die große Unterstützung und tolle Zusammenarbeit bedanken! Danke auch an die Aufsicht führenden Lehrer, an Frau Engel und Herrn Barnerßoi für die zusätzliche Unterstützung und an Herrn Kosterhon für die Umsetzung der Planung!

Rückblickend hoffen wir, dass die Kinder, die nach diesem Projekt ihre selbstgebastelten Kunstwerke, Spiele, Fotos von der Römerstellwand und gewonnene Preise mitnehmen konnten, auch neue Erfahrungen und Erkenntnisse gewonnen haben. Wir hatten viel Spaß mit euch!

Zum Artikel in der Landshuter Zeitung vom 25.10.2016

Römer1