Developed in conjunction with Ext-Joom.com



hlginsketchupIm Jahr 2011 startete das P-Seminar von Frau Arnold mit dem Ziel, einige der historischen Bauten in Landshut virtuell in 3D zu gestalten. Als Modellierungsprogramm wurde Google Sketchup ausgewählt, um die Modelle später in Google Earth veröffentlichen zu können.

Kurz nach dem ersten Treffen haben wir uns mit der Stadt Landshut in Verbindung gesetzt. Freundlicherweise stellte uns Herr Rogler das benötigte Bildmaterial zur Verfügung. Einzeln oder paarweise wählten wir Schüler Gebäude aus, um diese in 3D umzusetzen.

Des Weiteren war es Ziel unseres P-Seminars, das Projekt an junge Menschen weiter zu geben. Dies verwirklichten wir, indem wir im Wahlkurs Landshut Multimedial einen Workshop planten und durchführten. In diesem Workshop wurden zuerst die Grundlagen von Google Sketchup vermittelt. Anschließend versuchten sich die Schüler an einem eigenen  Übungsgebäude und wurden dabei bei Fragen von uns unterstützt. Nach dieser kurzen Einführungsphase waren die Schüler im Stande ein Haus aus der Altstadt zu gestalten.

Die besten Arbeiten wurden im Dezember 2012 ausgezeichnet.

Inzwischen ist in Googles „3D Warehouse“ eine Auswahl aus unseren Gebäuden und so ein Teil Landshuts  zu betrachten.

Das Gesamtziel, auch im Sinne der Stadt Landshut, ist es, auch nach dem Seminar eine komplette 3D-Darstellung Landshuts zu verwirklichen. Der nächste Schritt besteht aus der Darstellung des historischen Landshuts.

Unsere Modellgalerie im Google 3dWarehouse finden Sie hier.

Für Interessierte haben wir ein Einführungsvideo und einen Spickzettel für erste Schritte erstellt.