Developed in conjunction with Ext-Joom.com



Buchpreise gewonnen

Die Jahrgangsstufen 5 und 7 (Ethik) des HLG unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs der bpb

 

Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt. Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 7. Jahrgangsstufe des Hans-Leinberger-Gymnasiums haben sich im Fach Ethik mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Politik brandaktuell“ hat sie offensichtlich beschäftigt und zu einer kreativen Leistung angespornt. Die Anstrengung wurde jetzt mit einem Preis belohnt: Die Gruppe erhält pro Person ein Jugendbuch!

 

ethik-projekt 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angesichts der neuen gesetzlichen Bestimmungen zum Schutz der Nichtraucher in der Öffentlichkeit entschlossen sich beide Gruppen, sich unter der Leitung von Iris Rösel mit dem Thema „Rauchen“ auch im Rahmen des Wettbewerbs auseinanderzusetzen. Dabei gewannen die Schüler interessante und zum Teil auch erschreckende Erkenntnisse unter anderem über Ursachen, Folgen und Geschichte des Rauchens, aber auch über wirtschaftliche Zusammenhänge und die Rolle der Werbung. Die Schüler der 7. Jahrgangsstufe machten zusätzlich eine Umfrage unter ihren Mitschülern.

 

Die Konkurrenz, gegen die sich die Leinberger mit ihren Beiträgen durchsetzen konnten, war riesig. Über 65.000 Jugendliche der 5. bis 11. Jahrgangsstufen aus ganz Deutschland haben beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2007 mitgemacht. 3017 im Team erarbeitete Projektergebnisse waren zu bewerten. Die Jury setzte sich aus Fachlehrkräften und Mitarbeitern einiger Kultusministerien zusammen. Neben „Politik brandaktuell“ hatten die Schülerinnen und Schüler fünf weitere Aufgabenstellungen zur Auswahl: „Was tun gegen Aids?“, „Familie – nichts als Probleme?“, „Mensch, wie gehst du mit Tieren um?“, „Wie waren die 50er Jahre wirklich?“ und „Migrationshintergrund – na und?“

 

Der angesehene Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, möchte wichtige Themen in die die Schule hineintragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen.