Developed in conjunction with Ext-Joom.com



Leinberger Schülern erscheinen Geister

Cristmas CarolWas sich wie die Überschrift zu einer neuen Gespenstergeschichte anhört, ist doch – Gott sei Dank – nur eine Theaterfahrt nach München zu „A Christmas Carol“ von Charles Dickens.

 

 

 

So machte sich in der Weihnachtswoche ein Bus voller Q11-Schülerinnen und Schülern, die gerade aus dem Nachmittagsunterricht kamen und noch nicht ganz in vorweihnachtlicher Stimmung waren,  zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Labermeier und Frau Engelhardt auf den Weg in den Carl-Orff-Saal. Die American Drama Group spielte heuer ihr Stück im Gasteig, da das Amerikahaus gerade aufwändig renoviert wird.

Der Geist von Marley, Bob Cratchit (Scrooges Buchhalter), Fred (Scrooges Neffe) und seine arme, aber überaus harmonische Familie schafften es schließlich, aus dem zunächst habgieren, kalten und berechnenden Ebenezer Scrooge durch ein Weihnachtswunder einen warmherzigen und großzügigen Menschen zu machen.

Der American Drama Group gelang es wieder, mit wenigen Schauspielern und einem Minimum an Requisiten eine zauberhafte Atmosphäre zu schaffen, die mit einem „Merry Christmas“ und „God bless us all“ ihren Höhepunkt fand.