Developed in conjunction with Ext-Joom.com



LesewettbewerbAm Dienstag, den 13.12.16, fand in der Bibliothek des HLG der alljährliche Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs statt. Obwohl dieses Jahr "nur" fünf Bewerber aus der 6. Jahrgangsstufe um die Lesekrone antraten, hatten sich doch etliche gespannte Zuhörer eingefunden, um die zwei Mädchen und drei Jungen zu unterstützen.

 

 

 

Zu Beginn begrüßte StD Weinberger im Namen der Schulleitung die Klassensieger, Eltern, Kollegen und Schüler. Sein besonderer Gruß galt dem Elternbeirat, vertreten durch Herrn Kurka, der die Veranstaltung dankenswerterweise finanziell unterstützte, und Dr. Hoffmann vom Förderverein. Nachdem Herr Weinberger einen Blick auf die lange Tradition des Lesewettbewerbs geworfen hatte, erläuterte die Deutschfachbetreuerin Frau Kinskofer den Ablauf des Wettbewerbs, bevor die Klassensieger mit folgenden Büchern an den Start gingen:

Lilli Fessard (6a) las aus J. K. Rowling, Harry Potter und der Gefangene von Askaban, Fynn Baumann (6b), Burhan Gümüs (6c) und Miriam Maier (6d) präsentierten jeweils einen Auszug aus Otfried Preußlers Krabat und Peter Wosegien hatte Der König von Narnia von C. S. Lewis als Lektüre gewählt.

An diese erste Leserunde, in der den Zuhörern diesmal ausschließlich Spannendes und Phantastisches geboten wurde, schloss sich die 'Pflicht‘ an. Die Schülerinnen und Schüler mussten nun Passagen aus dem Klassiker Tintenherz von Cornelia Funke vorlesen, auf die sie sich nicht vorbereiten konnten. Auch dabei gaben alle ihr Bestes und bewiesen, warum sie sich in ihrer Klasse durchgesetzt hatten.

Während sich im Anschluss die Jury, bestehend aus den Deutschlehrkräften Frau Kinskofer und Frau Braun und aus den Schülerinnen Franziska Zeilhofer (Q11), Emira Zekaj (Q11) und Lilli Huber (10c), zur Beratung zurückzog, konnten sich die Gäste mit Kinderpunsch und weihnachtlichen Leckereien stärken, die von den Tutoren serviert wurden. Vielen Dank an Jakob Keller, Katharina Köhl und Mario Dübell!

Danach wurde es spannend: Nachdem alle Klassensieger als Anerkennung ihrer Leistung eine Urkunde und ein kleines Geschenk erhalten hatten, wurde endlich das Geheimnis um den Schulsieg gelüftet: Natürlich hatte sich die Jury angesichts der hoch motivierten und kompetenten Vorleserinnen und Vorleser die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber letztendlich konnte es nur einen Sieger geben, und der heißt Peter Wosegien, der als neuer Lesekönig einen Büchergutschein und eine Ehrenurkunde in Empfang nehmen konnte.

Wir gratulieren ihm ganz herzlich zu seinem Erfolg und freuen uns, dass Peter das HLG beim Stadt- und Kreisentscheid im Februar würdig vertreten wird. 

LesekönigPetra Kinskofer